TTC Tiefenbronn e.V.
TTC Tiefenbronn e.V.

Schüler Kreisklasse

Marcel Muthny, Yannik Gräber, Mats Schaible, Maxi Teubler

Schüler II - SV Büchenbronn     2:6

 

Unsere Jüngsten durften den unangefochtenen Tabellenführer in der Gemmingenhalle begrüßen, gegen den im Hinspiel ein achtbares Unentschieden gelang. Und auch diesmal waren die Chancen da, da der Gegner krankheitsbedingt nur zu dritt antrat - somit waren uns 2 Punkte sicher. Dies waren aber auch leider die einzigen Punkte, die wir in diesem Spiel machen konnten. Trotz einer guten Leistung konnten wir kein Spiel für uns entscheiden. Vor allem Lian und Yannik im vorderen Paarkreuz, die gegen deutlich ältere und erfahrerene Spieler antreten mussten, zeigten eine klasse Leistung und hielten mit ihren Gegnern sehr gut mit. Lian musste sich in beiden Begenungen unglücklich im Entscheidungssatz geschlagen geben, mit dem nötigen Quäntchen Glück wäre auch mindestens ein Sieg möglich gewesen. Am Ende stand zwar eine 2:6 Niederlage zu Buche, aber auf das Engagement der Mannschaft kann das Trainerteam definitv aufbauen und sie zeigt, dass unsere Jüngsten teilweise mit den Besten der Klasse schon mitspielen können. Selbst die anwesenden 4. Herrenmannschaft staunte bei einigen Ballwechseln nicht schlecht und klatschte anerkennenden Beifall für unsere Spieler.

 

Schüler II - TV Öschelbronn II     6:2

 

Auch unsere Jüngsten starteten zum Rückrundenauftakt in Öschelbronn fulminant mit einem deutlichen 6:2 Erfolg; sie konnten in ihrer Premierensaison bereits den dritten Sieg verbuchen.

In den Doppeln harmonierten Luka und Dominik prächtig und hatten keine große Mühe unsere Mannschaft in Führung zu bringen. Im Doppel 1 konnten sich Yannik und Mats aber leider nicht durchsetzen, hier behielten die Gastgeber mit 0:3 die Oberhand.

Die Brüder Yannik und Dominik zeigten im vorderen Paarkreuz welches enorme Potenzial in ihnen steckt, sie konnten alle vier Einzelpartien souverän gewinnen. Mats zeigte gute Ansätze, allerdings bereiteten ihm die trickreichen Aufschläge seines Gegners Probleme, die er noch nicht lösen konnte. Mit einem ungefährdeten 3:0 tütete Luka den tollen Mannschaftserfolg ein und die Jungs konnten sich mit zwei Zählern im Gepäck und einer gehörigen Portion Stolz auf ihre Leistung wieder auf den Heimweg begeben.

Schüler II - TV Ottenhausen III    2:6

 

Bereits gegen die zweite Schülermannschaft von Ottenhausen hat man damals eine Niederlage einstecken müssen und so auch gegen die dritte Mannschaft.

Nur Yannik und Dominik konnten ihre Einzelbegegnungen gewinnen und sorgten für die zwei Ehrenpunkte auf Tiefenbronner Seite.

In den restlichen Begegnungen waren die Gegner einfach zu stark oder hatten das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite. Zwei Spiele mussten wir unglücklich im 5. Satz abgeben.

Somit stand am Ende eine 2:6 Niederlage gegen die Gäste aus Ottenhausen, welche einen Tick zu hoch ausgefallen ist.

Schüler II - TTG Kleinsteinbach/Singen     2:6

 

Konnten unsere Schüler I den Pfinztälern im Pokalviertelfinale noch ein Schnippchen schlagen, hingen für unsere Jüngsten die Trauben noch etwas zu hoch.

Luka und Lian konnten im Doppel für einen Achtungserfolg sorgen und zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen.

In den Einzeln erwiesen sich die Gastgeber jedoch als zu stark. Lediglich Lian konnte in seinem zweiten Einsatz bereits den 3. Sieg erringen und behält mit 3:0 Spielen eine weiße Weste.

Schüler II - SG Ispringen/Neulingen II     6:4

 

Zur ungewohnten Zeit am Dienstagabend fuhren unsere Jüngsten mit

Erfolgscoach Leo Jahl nach Ispringen.

Die Doppel verliefen ausgeglichen: Luka und Dominik konnten ihre Gegner mit 3:1 Sätzen bezwingen, während Mats und Lian sich mit 1:3 geschlagen geben mussten.

 

Im vorderen Paarkreuz strapazierten Luka und Mats in ihren ersten

Begegnungen die Nerven aller Zuschauer und Trainer. Luka zeigte eine

klasse Leistung, musste sich aber denkbar knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Mats machte es besser und schlug seinen Gegner mit 3:2 Sätzen, trotz

8:10 Rückstand im Entscheidungsatz.

 

Im hinteren Paarkreuz schlugen Dominik und Lian zu ihren allersten

Spielen im Trikot des TTC Tiefenbronn auf. In ihren ersten Begegnungen

ließen beide überhaupt nichts anbrennen und zeigten ihr Talent. Dominik

und Lian konnten ihre Gegner mit jeweils 3:0 in die Schranken weisen und

fuhren ihre ersten Siege ein. Somit stand es 4:2 für uns.

Im zweiten Durchgang musste sich Mats mit 0:3 der gegnerischen Nummer

1 geschlagen geben. Luka hingegen, angespornt von der unglücklichen

Niederlage im ersten Spiel, ließ seinem Gegner nicht den Hauch einer

Chance und schlug diesen mit 3:0 Sätzen.

Somit konnte Dominik in seiner Begegnung schon alles klar machen. Er kämpfte sich durch fünf Sätze und musste

sich im Entscheidungssatz unglücklich mit 2:3 geschlagen geben. Damit erhielt Lian die Chance, das Spiel zu entscheiden und diese ließ er sich nicht

entgehen. Völlig entfesselt spielte er drauf los und schlug seine Gegnerin mit 3:0 Sätzen.

Der Premierensieg unserer Schüler II war damit durch eine klasse

Mannschaftsleistung mit 6:4 eingetütet. Das Trainerteam ist stolz auf

die Leistung aller Spieler und die Entwicklung, die diese in den letzten

Wochen gemacht haben.

Schüler II - TV Ottenhausen     2:6

 

Zum Heimspiel durften unsere Jungs eine reine Mädchenmannschaft aus Ottenhausen begrüßen.

 

Das Doppel 1 um Mats und Yannik musste sich nach hartem Kampf und wunderschönen Ballwechseln mit 2:3 geschlagen geben, während Marcel und Maxi souverän mit 3:0 ihr Doppel gewinnen konnten.

Mats und Marcel konnte in den Einzeln keinen Punkt gegen die ambitionierten Gegnerinnen aus Ottenhausen einfahren. Anzumerken ist hier, dass die Gegnerinnen 4-mal pro Woche zum Stützpunkttraining fahren und somit nicht die Messlatte für unserer Jungs sind.

Yannik konnte im hinteren Paarkreuz nach guter Leistung 3:0 gewinnen, während Maxi in seinem allerersten Saisonspiel mit 0:3 Sätzen unterlag. Somit endete die Begegnung mit 2:6.

Schüler II - SV Büchenbronn II     5:5

 

Zum ersten Auswärtsspiel der jungen Saison ging es für unsere Jüngsten am Freitagabend in den Pforzheimer Höhenstadtteil.

Das Doppel 2 um Mats und Luka konnte nach hartem Kampf einen 3:2 Sieg einfahren, während das Doppel 1 um Marcel und Johanna trotz ansprechender Leistung 0:3 unterlag.

Im vorderen Paarkreuz konnten Mats und Marcel in den Einzeln keinen Punkt gegen die deutlich erfahreneren Spieler aus Büchenbronn erzielen. Sie zeigten aber die im Training gelernten Ansätze auf die wir weiter aufbauen können.

Das hintere Paarkreuz, bestehend aus Luka und Johanna, mauserte sich an diesem Abend zu einer wahren Bank: zusammen konnten sie alle vier Punkte für uns einfahren. In ihren Einzeln ließen sie den Gegnern keine Chance und sorgten für ein leistungsgerechtes Unentschieden.