TTC Tiefenbronn e.V.
TTC Tiefenbronn e.V.

Herzlich willkommen beim TTC Tiefenbronn e.V.!

 

Der TTC Tiefenbronn e.V. ist ein traditionsreicher Verein, der nicht nur leistungsorientiert ans Training geht. Wir freuen uns über die Erfolge unserer Mannschaften genauso wie über die Hobby-Gruppen, die sich zum reinen Freizeitvergnügen treffen.

Wir machen keine Unterschiede zwischen unseren Mitgliedern. Jeder der möchte, kann bei uns Mitglied werden. Unsere Trainer fügen sich nahtlos in die Teams ein, sind qualifiziert und beraten Sie gerne näher zu unserem Sportangebot.

 

Das Training findet Montags und Donnerstags ab 18:00 Uhr in der Gemmingenhalle statt!

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die Interesse haben, sich in das Vereinsgeschehen einzubringen, mit uns Veranstaltungen oder Ausflüge zu organisieren und sich in der Gemeinschaft wohl fühlen.


Unter der Rubrik -Mannschaften- können Sie jederzeit die aktuellen Ergebnisse und Tabellenstände einsehen!

Nachwuchstraining
 
Neben den sportlichen Erfolgen floriert auch das Jugendtraining des TTC wie schon lange nicht mehr. Unsere Trainer Nico Raith und Lucas Dollansky dürfen mit ihren fleißigen Sparringspartnern regelmäßig über 20 Kinder in der Gemmingenhalle begrüßen. Und das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht, interessierte Kinder können gerne zu einem Schnuppertraining montags und donnerstags ab 18:00 Uhr vorbeischauen!
 

Rückblick der Saison 2018/2019
 
Inzwischen haben alle TTC-Teams die Saison beendet und die letzten Bälle sind gespielt. Deshalb ist es an der Zeit, die vergangene Saison Revue passieren zu lassen.
Das Quartett der Damen I ging mit dem Ziel in der Verbandsliga an den Start, eine gute Runde zu spielen und einen sicheren Mittelfeldplatz zu erreichen. Durch einen vorbildlichen Einsatz aller Spielerinnen konnte die Mannschaft bereits drei Spieltage vor Toreschluss den Klassenerhalt feiern und mit den Planungen für die nächste Saison beginnen.
 

Damen I V.l.n.r.: Tina Stephan, Kathrin Micke, Miriam Lechler und Anne Zahn.

Damen I v.l.n.r.: Tina Stephan, Kathrin Micke, Miriam Lechler und Anne Zahn.

Unsere neu formiertes Damen II-Team konnte sich in ihrer Premierensaison direkt die Meisterkrone in der Bezirksliga Süd aufsetzen. Noch dazu vollbrachten sie ihr Meisterstück ohne eine einzige Niederlage (31:1 Punkte). Besonders hervorzuheben sind unsere beiden Neuzugänge, die im vorderen Paarkreuz kaum zu überwinden waren. Rebecca Sommer (37:5) und Anna-Lena Drescher (26:4) führten das Team souverän zur Meisterschaft.
 

Damen II V.l.n.r.: Rebecca Sommer, Linda Schwarzbach, Eileen Geiger und Anna-Lena Drescher. Es fehlt Cosima Tittjung.

Damen II v.l.n.r.: Rebecca Sommer, Linda Schwarzbach, Eileen Geiger und Anna-Lena Drescher. Es fehlt Cosima Tittjung.

Auch die Tiefenbronner Herrenmannschaften können auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.
Unsere Erste ging ohne große Aufstiegsambitionen in die Bezirksklassensaison, durch eine überragende Rückrunde hatte das Team jedoch bis zum letzten Spieltag doch noch die Chance auf Platz Zwei. Diese Tatsache ist äußerst bemerkenswert, schließlich musste man die komplette Rückrunde auf den verletzten Nico Raith verzichten. An dieser Stelle spricht das Team ein großes Dankeschön an Martin Sawilla aus, er sprang zusätzlich zu seinen eigenen Spielen in der Zweiten ganze sechs Mal für Nico ein!
Da jedoch der unmittelbare Kontrahent Nervenstärke bewies, schloss das Team um Capitano Gabriel Gerhardt die Saison mit 31:13 Punkten auf einem sehr guten dritten Platz ab. Duc-An Do wurde in der gesamten Runde nur vier Mal bezwungen (32:4), weshalb er sich völlig zurecht als stärksten Spieler der Klasse bezeichnen darf. Im Duett mit Adrian Gerhardt führt An auch die Doppelrangliste der Bezirksklasse an, das Duo blieb in allen 15 Duellen ohne Niederlage.
In der neuen Saison peilt die Mannschaft den großen Wurf und den Wiederaufstieg in die Bezirksliga Süd an. Mit unseren beiden Neuzugängen Marcel Schmidt und Tilo Schneider ist in der Spielzeit 2019/20 alles möglich!
 

Herren I V.l.n.r.: Gabriel Gerhardt, Markus Schmid, Nicolai Raith, Adrian Gerhardt, Duc-An Do und Lucas Dollansky. Es fehlt Martin Sawilla.

Herren I v.l.n.r.: Gabriel Gerhardt, Markus Schmid, Nicolai Raith, Adrian Gerhardt, Duc-An Do und Lucas Dollansky. Es fehlt Martin Sawilla.

In der Kreisliga gingen unsere Herren II an die Tische und wollten vor allem Spaß zusammen haben. Nach einer starken Hinrunde musste man allerdings auf die Nummer Eins Timo Stephan verzichten, er machte sich für sein Auslandssemster auf den Weg nach Norwegen. Dennoch fing das Team diese Schwächung gut auf und hielt lange engen Kontakt zu den Spitzenplätzen. Erst im Saisonendspurt ging der Mannschaft etwas die Puste aus, mit 20:12 Punkten beendete man die Saison auf einem zufriedenstellenden fünften Tabellenrang. In der neuen Spielzeit kehrt Timo zurück, außerdem werden Lucas Dollansky und Nicolai Raith aus der Ersten die Truppe nochmals deutlich verstärken - somit zählt auch die Zweite zu den Favoriten auf die Aufstiegsplätze in der Kreisliga.
Eine unruhige Saison erlebte unsere Dritte - nach einer bärenstarken Hinrunde musste das Team gleich zwei Spieler an die Zweite abtreten, dadurch verlor man den Anschluss an die Spitzenteams der Liga. Viel zu oft konnte man in der Rückrunde nicht in Bestbesetzung antreten, folglich sprang auch nicht mehr als ein fünfter Platz heraus. Sehr schade - es wäre deutlich mehr möglich gewesen.
In der B-Klasse lief die Maschinerie unserer Vierten, wie gewohnt, zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk. Mit der Erfahrung von fast 2000 Einzelbegegnungen bringt das Team um Kapitän René Pfeffing so schnell nichts aus der Ruhe. Heraus sprang ein sehr guter vierter Platz in der Abschlusstabelle. Im vorderen Paarkreuz konnte unser Nachwuchsspieler Robin Spieth erfolgreich integriert werden. Gemeinsam mit Herbert Müller (17:5) bildete Robin (7:1) den Grundstock für die erfolgreiche Saison unserer Vierten. Auch in der kommenden Spielzeit möchte die Mannschaft wieder eine gute Rolle in der B-Klasse spielen und möglichst im vorderen Drittel der Tabelle landen.
 

Herren IV V.l.n.r.: Gunnar Altendorf, Thomas Spieth, Michael Micke, René Pfeffing, Stefan Jost und Herbert Müller. Es fehlen Robert Gerlich, Robin Spieth, Lucas Weiss und Wolfgang Dostal.

Herren IV v.l.n.r.: Gunnar Altendorf, Thomas Spieth, Michael Micke, René Pfeffing, Stefan Jost und Herbert Müller. Es fehlen Robert Gerlich, Robin Spieth, Lucas Weiss und Wolfgang Dostal.

Neben den zwei Damen und vier Herrenteams schickte der TTC auch eine Jugend- und eine Schülermannschaft in das Rennen.
Aufgrund weniger Meldungen musste unsere U18 in der Bezirksklasse starten, allen war von Anfang an klar, dass die Trauben hier sehr hoch hängen. Dennoch hatten die Jungs viel Spaß bei ihren Spielen und beendeten ihre erste Saison bei den "Großen" auf dem neunten Platz. Zur großen Freude der Trainer Lucas Dollansky und Nico Raith konnte, insbesondere am Ende der Saison, eine deutliche Leistungssteigerung ausgemacht werden - die Jungs haben deutlich mehr Spiele für sich entscheiden können und auch den ein oder anderen Achtungserfolg gelandet.
 

Jugend V.l.n.r.: Max Weinert, Tim Raible, Jannic Schneider und Nicolas Gerlich.

Jugend v.l.n.r.: Max Weinert, Tim Raible, Jannic Schneider und Nicolas Gerlich.

Unsere U15 landete in der Kreisklasse mit 18:14 Punkten auf einem wunderbaren vierten Platz. Besonders erwähnenswert sind die Bilanzen von David Gerlich (14:4) und von Jonas Buess (10:6). Allerdings konnte auch Tobiasz Stahr, trotz Umstellung auf ein Abwehrspiel, im vorderen Paarkreuz eine positive Bilanz erspielen. Neben ihnen kamen noch acht weitere Nachwuchsspieler zum Einsatz, alle zeigten direkt gute Ansätze und werden weitere Spielminuten sammeln.
 

Schüler V.l.n.r.: Jonas Buess, Tobiasz Stahr, David Gerlich und Ben Raible. Es fehlt Luka Müller.

Schüler v.l.n.r.: Jonas Buess, Tobiasz Stahr, David Gerlich und Ben Raible. Es fehlt Luka Müller.

Sparkassenevent "Training mit Damen vom TTC 46 Weinheim (2. Bundesliga)

LINKS