TTC Tiefenbronn e.V.
TTC Tiefenbronn e.V.

Herren Bezirksklasse Pforzheim

V.l.n.r.: Lucas Dollansky, Tilo Schneider, Adrian Gerhardt, Marcel Schmidt, Markus Schmid, Duc-An Do

Herren I - TTC Ersingen     9:7

 

Zum Auswärtsspiel gegen den TTC Ersingen ist unsere Erste mit zwei Reservespielern aus der Kreisligatruppe angereist. Für den verhinderten Tilo Schneider und den langzeitverletzten Gabriel Gerhardt sprangen Nico Raith und Timo Stephan in die Bresche.

Nach den Doppeln lagen die Gastgeber noch mit 2:1 in Front, lediglich Do / Gerhardt, A. konnten ihre Partie für sich entscheiden. Nahezu alle Einzelbegegnungen waren sehr umkämpft und beide Mannschaften punkteten regelmäßig. Neben tollen Ballwechseln lag eine explosive Stimmung in der Halle, da wir mit einem Sieg die Tabellenführung festigen wollten, wohingegen die Ersinger mit den zwei Zählern auf Tuchfühlung mit dem Relegationsplatz gegangen wären. In der ersten Einzelserie konnten An, Adrian, Marcel und Timo für den TTC punkten, Markus und Nico mussten sich ihren Kontrahenten geschlagen geben. Der Zwischenstand zur Halbzeit lautete 5:3 aus der Sicht unserer Mannschaft.

Auch im zweiten Teil der Partie blieb es ein offener Schlagabtausch, es geht schließlich um nichts anderes als um die Meisterschaft in der Bezirksklasse. Wie in der Vorwoche sollte die Entscheidung über den Ausgang des Spiels erst im Schlussdoppel fallen. Die Punkte zum zwischenzeitlichen 8:7 steuerten Markus, Nico und erneut Marcel bei, der an diesem Abend sein großes Potenzial perfekt entfalten konnte. Im Entscheidungsdoppel zeigten An und Adrian warum sie vermutlich das stärkste Duo der Klasse bilden und ließen beim klaren 3:0 Erfolg über das Ersinger Paradedoppel zu keiner Zeit Zweifel aufkommen. Mit dem in Summe etwas glücklichen Sieg gegen starke Ersinger sind wir weiterhin auf Erfolgskurs und gehen zuversichtlich in die noch anstehenden Spiele.

Herren I - SG Wilferdingen/Nöttingen     9:7

 

Am Samstag war unsere Erste zum Punktspiel in Wilferdingen gegen die SG-Wilferdingen/Nöttingen geladen. Nach dem deutlichen 9:1 Sieg in der Vorrunde wollte man auch hier zwei wichtige Zähler im Kampf um die Meisterschaft mitnehmen. Der Plan war gut, die Umsetzung eher weniger. Da unser Topmann An nicht spielen konnte und Gabriel noch verletzt ist, traten wir mit zwei Ersatzmännern an: Martin Sawilla und Tobias Micke. Vielen Dank nochmals für die Unterstützung!

Der Start verlief direkt holprig. Lediglich Markus und Tilo gewannen Ihr Doppel. Adrian und Marcel, sowie Martin und Tobias konnten ihren Gegnern nichts entgegensetzen.

Darauf folgte eine Viererserie von Markus, Adrian, Marcel und Tilo, die den TTC mit 5:2 wieder auf Kurs brachten. Im hinteren Paarkreuz mussten sich unsere Ersatzmänner der Erfahrung ihrer Gegner beugen, der neue Spielstand lautete 5:4.

In Durchgang zwei ließ unser heutiger Einser Markus nichts anbrennen und gewann klar mit 3:0. Bei Adrian und Marcel lief es leider nicht so gut wie vor dem Pausentee, beide Partien gingen an die Gastgeber. Spielstand 6:6, die Führung war verspielt.

Tilo behielt jedoch die Nerven, er gewann auch seine zweite Partie und brachte den TTC wieder in Führung. Im hinteren Paarkreuz konnte Martin leider wieder keinen Stich setzen, während Tobias Jokerqualitäten zeigte und sein Einzel souverän mit 3:0 gewinnen konnte! Spielstand 8:7 für den TTC, die Entscheidung musste also im Schlussdoppel fallen. Und dieses war an Spannung nicht zu überbieten: Mit 3:2 gewannen unsere Mannen Markus und Tilo die Sätze mit 12:10, 13:15, 12:10, 10:12 und 11:9! Die Nerven lagen bei allen Beteiligten blank, die Mannschaftswhatsappgruppe glühte während dieses Krimis, um die anderen Spieler auf dem Laufenden zu halten.

Nach genau drei Stunden harter Arbeit konnten wir schließlich einen 9:7 Sieg für uns verbuchen. Ein extrem wichtiger Erfolg im Rennen um die Meisterschaft, vor allem wenn man die weiteren Spiele des Tages betrachtet: Hohenwart trat erstaunlicherweise beim neuen Tabellenzweiten in Ottenhausen nicht an und schenkte ihnen damit zwei Punkte, während die Ittersbacher beim 8:8 gegen Kieselbronn patzten. Es zeigt sich, dass jedes Spiel extrem wichtig ist und wir befinden uns aktuell in der Poleposition im Kampf um die Meisterschaft. Und genau diese wollen wir am kommenden Samstag gegen Ersingen verteidigen. In der Vorrunde gewannen wir vor heimischer Kulisse verdient und deutlich mit 9:2. Hoffentlich können wir in Ersingen besser an die Leistung der Vorrunde anknüpfen als gegen die SG Wilferdingen/Nöttingen.

Herren I - TTG Wössingen     9:1

 

Beim ersten Heimspiel der Hinrunde für die 1. Mannschaft des TTC Tiefenbronn ging es um mehr als um einen standesgemäßen Rückrundenauftakt.
Beim Spiel gegen die TTG Wössingen war Wiedergutmachung für die total verkorkste Hinrundenbegegnung das Ziel, die im September letzten Jahres deutlich mit 2:9 verloren ging.

Sicher spielte es den Hausherren in die Karten, dass die Nummer 1 des Gegners nach Ende der Hinrunde den Verein wechselte und, dass der Gegner zum Rückspiel zusätzlich auf einige Ersatzspieler zurückgreifen musste. 

Dies zeigte sich schon in den Doppeln, die allesamt vom TTC gewonnen werden konnten. Do/Gerhardt, Schmid/Schneider und Schmidt/Stephan waren hierbei für den TTC erfolgreich.
Somit ging es nach perfektem Start mit 3:0 in die Einzeldurchgänge. Durch die Bank zeigten unsere Spieler gute Leistungen. An gewann beide Einzel, jeweils einen Punkt steuerten die Adrian, Marcel, Tilo und Timo zum deutlichen Endstand von 9:1 Punkten bei. Lediglich unsere Nummer 2 Markus musste sich knapp im fünften Satz nach einem umkämpften und sehenswerten Spiel geschlagen geben. Sein zweites Einzel, das er souverän gewann, sollte aber leider nicht mehr in die Wertung einfließen.

Herren I - TC Ittersbach    9:6

 

Am Freitagabend kam es in der Gemmingenhalle zu Tiefenbronn zum absoluten Topspiel in der Bezirksklasse Pforzheim. Da der Spitzenreiter aus Ittersbach unserem Verlegungswunsch nicht entsprechen wollte, mussten die Ausfälle von Tilo Schneider und Gabriel Gerhardt kompensiert werden - was Nicolai Raith und Timo Stephan mit Bravour gelungen ist. Beide Teams gingen bis in die Haarspitzen motiviert ans Werk, da die Ittersbacher bereits eine Vorentscheidung in Sachen Meisterschaft herbeiführen wollten. Unsere Jungs konnten hingegen durch einen Sieg auf einen Zähler an die Gäste heranrücken.

Es war von vorne herein ein knappes und spannendes Spiel zu erwarten, was auch in den Eingangsdoppeln sofort deutlich wurde: Das Erfolgsdoppel Do/Gerhardt konnte schnell und ohne Probleme für eine Führung sorgen. An den anderen Tischen jedoch hatten die Doppel Schmid/Stephan und Schmidt/Raith schwer zu kämpfen. Letztendlich konnten die Gegner ein Doppel gewinnen, doch Schmidt/Raith setzten sich nach fünf hart umkämpften Sätzen durch und sorgten somit für eine 2:1 Führung. Beide Akteure zeigten den Zuschauern in der gut besuchten Gemmingenhalle Spielzüge der Extraklasse, wie man sie nicht allzu oft zu Gesicht bekommt.

In den Einzeln ging es spannend weiter - unser vorderes Paarkreuz musste sich je mit 2:3 geschlagen geben, womit plötzlich die Gegner wieder in Führung lagen.

Eine Mannschaft besteht aber nicht nur aus ihren zwei Topspielern, dass hat sich an dem Freitagabend gezeigt. Schmidt, Gerhardt sowie die Ersatzspieler Stephan und Raith konnten alle vier durch sehr starke Leistungen glänzen und gegen ihre bisher fast ungeschlagenen Gegnern gewinnen. Der Spielstand zum Pausentee lautete schließlich 6:3.

Die Ittersbacher ließen aber natürlich nicht locker und konnten im vorderen Paarkreuz abermals doppelt punkten. Die ungewohnte Schwäche unserer Spitzenspieler konnte aber durch eine beeindruckende Leistung unserer jungen Wilden Marcel Schmidt und Adrian Gerhardt aufgefangen werden; sie sorgten mit ihren Siegen für die Vorentscheidung. Nicolai Raith machte im letzten Einzel des Abends den Sack zu. Bei seinem 3:0 Erfolg gewährte er seinem Kontrahenten in Summe nicht genug Punkte, um einen eigenen Satzgewinn verzeichnen zu können und sorgte für den 9:6 Endstand.

 

Somit stehen wir nach der Hinrunde auf dem zweiten Platz mit einem Punkt Rückstand auf den direkten Aufstiegsplatz. Es verspricht eine extrem spannende Rückrunde zu werden, da sich nun auch die Karlsbader keinen Ausrutscher mehr erlauben dürfen und um die Stärke unserer Mannschaft Bescheid wissen.

Herren I - TV Öschelbronn    9:1

 

Zum Spiel am Freitagabend gegen den TV Öschelbronn musste unsere 1. Mannschaft in die Schulsporthalle ausweichen. Nach einigen Turbulenzen war es nicht sicher, ob das Spiel überhaupt stattfinden konnte, da die Halle doppelt belegt worden war. Nach vielen Diskussionen und Telefonaten ging das Spiel aber letztendlich los und wir konnten unseren Titelkampf unbeirrt weiterführen.

Leider hat unser Spitzendoppel Do / Gerhardt einen schlechten Tag erwischt und verlor das Spiel ohne große Gegenwehr. Für unser Paradedoppel bedeutete dies die erste Niederlage im 20. Doppel.

Alle anderen Spiele konnten wir klar für uns entscheiden, wodurch auch das Endergebnis von 9:1 absolut verdient ist. Für den TTC punkteten Schmid / Schneider, Schmidt / Kristek, Duc-An Do (2), Markus Schmid (1), Marcel Schmidt (1), Adrian Gerhardt (1), Tilo Schneider (1) und Tim Kristek (1).

Vor uns liegen nun noch 2 schwere Spiele gegen Hohenwart und Ittersbach, sollten beide gewonnen werden, haben wir in Sachen Meisterschaft wieder alle Chancen.

Herren I - TTC Eisingen     9:2

 

In einem kuriosen Spiel beim Tabellenschlusslicht fuhr unser Flaggschiff einen standesgemäßen 9:2 Erfolg ein. Aufgrund eines Missverständnisses bei der Terminplanung konnte man nur mit 5 Spielern in Eisingen aufschlagen und wir stellten uns schon auf ein unnötig knappes Spiel ein. Da die Gastgeber allerdings dasselbe Kunststück vollbrachten, hieß der Modus des Abends nicht 6 vs 6 sondern 5 vs 5, woraus sich auch die einzigen Verlustpunkte des Abends begründen.

Unsere Jungs gönnten den Eisingern im weiteren Verlauf lediglich 2 Sätze und konnten mit dem deutlichen Sieg auch das Spielverhältnis aufwerten. Das alles entscheidende Spiel wird voraussichtlich am 6.12. gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Ittersbach stattfinden. In der vergangenen Saison trennte man sich 8:8 und 9:1, allerdings spielen Marvin Kern & Co bisher eine beeindruckende Hinrunde – ein hochklassiges Spiel ist daher felsenfest zu erwarten.

Herren I - TV Ottenhausen     9:4

 

Die erste Herrenmannschaft vom TTC Tiefenbronn setzt ihre Siegesserie auch gegen den TV Ottenhausen fort.

Nach umkämpften und spannenden Sätzen gelang es unserem Doppel 1 (Do / Gerhardt) und Doppel 2 ( Schmid / Schneider) sich jeweils im 5. Satz gegen die Paarungen aus Ottenhausen durchzusetzten. Souverän mit 3:0 legte dann das Doppel 3, bestehend aus Dollansky und Raith, nach. Somit gelang der perfekte Start aus Sicht des TTC in dieses Topspiel.

In den Einzeln konnte Ottenhausen zunächst erfolgreich dagegen halten. In jedem Paarkreuz ging bei den ersten Einzeln jeweils eines von beiden verloren. Auf der Tiefenbronner Seite waren Duc-An Do, Adrian Gerhardt und Lucas Dollansky erfolgreich. Somit stand es vor der zweiten Runde der Einzel 6:3 für die Roten.

Das Spiel wurde plötzlich noch offener als An in einem hochklassigen Spiel sein zweites Einzel gegen den Spitzenspieler von Ottenhausen überraschend deutlich verlor.

Zum Glück gelang es Markus Schmid, erneut Adrian Gerhardt und Tilo Schneider dann nachzulegen und die nächsten 3 Einzel zu gewinnen. Durch diese Serie schwang man sich zum Tagessieger auf und sendet auch ein dickes Ausrufezeichen an die Konkurrenten in der Bezirksklasse.

Auf diesem Wege wünscht die erste Mannschaft und der gesamte TTC Tiefenbronn unserem am Fuß verletzten Capitano Gabriel Gerhardt gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Herren I - TV Kieselbronn     9:7

 

Ohne unseren Spitzenspieler An ging es für die erste Mannschaft nach Kieselbronn, mit einem Sieg wollten wir auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze bleiben.

Mit ersatzbedingten Änderungen bei den Doppeln ging die Partie los: Schmidt / Schneider mussten nach einer guten Leistung dem Kieselbronner Spitzendoppel zum Sieg gratulieren, die wahrlich beeindruckend aufspielten.

Die Doppel Schmid / Gerhardt A. und Gerhardt G. / Stephan haben uns aber durch 2 wichtige Punkte wieder auf Siegeskurs gebracht.

Hochspannend, teils dramatisch, ging es bei den Einzelbegegnungen weiter: Marcel Schmidt gewann seine Partie gegen die Kieselbronner Nummer Eins mit viel Arbeit im entscheidenden fünften Satz. Markus Schmid hingegen musste nach einem, wie immer knappen Spiel gegen Johann Bergen, einen Punkt abgeben. 

Adrian Gerhardt, Tilo Schneider und Gabriel Gerhardt sorgten aber mit drei 3:0 Siegen für einen kleinen Vorsprung für den TTC.

Dieser Vorsprung hielt aber nicht lange an, die Kieselbronner kämpften sich zurück ins Spiel und konnten mit drei Siegen in Serie direkt wieder ausgleichen.

Erst Tilo Schneider und Gabriel Gerhardt punkteten wieder für unsere Farben. Dies führte zu einem Spielstand von 8:6 und öffnete die Tür zum Sieg.

Das Spiel wurde jedoch erst mit dem entscheidenden Schlussdoppel entschieden. Nach fünf umkämpften Sätzen setzte sich unser Doppel Schmid / Gerhardt A. gegen das genauso starke Doppel Bergen / Schmidt durch und konnte somit den Sieg für uns sichern.

Nach fast 4 Stunden Spielzeit konnten wir dann mit einem Sieg in der Tasche die Heimreise antreten.

Herren I - TTC Ersingen     9:2

 

Nachdem man vor Wochenfrist mit 9:1 gegen Wilferdingen/Nöttingen gewinnen konnte, war die Vorgabe, ebenso gegen Ersingen zu siegen und einen Platz im vorderen Tabellendrittel zu erreichen. Genau das ist uns mit einem souveränen 9:2 Sieg gelungen. Tim Kristek feierte sein Saisondebüt in der Ersten Mannschaft.

 

Mit einem 3:0 des Erfolgsdoppels Do/Gerhardt A. starteten wir ins Spiel. Während Schmid/Kristek den Kürzeren zogen, setzten Schmidt/Schneider zur 2:1 Führung nach.

In den Einzeln wurde durch die Bank stark gekämpft und gespielt, sodass wir schnell eine 7:1 Führung aufbauen konnten. Lediglich Ersatzmann Tim Kristek musste sich seinem Gegner geschlagen geben, während Do auch in seinem zweiten Einzel nichts anbrennen ließ und zur 8:2 Führung ausbaute. Den Schlusspunkt setzte Markus Schmid, der sich nach 0:2 Rückstand noch zurückkämpfen und mit 11:9 im fünften Satz gewinnen konnte.

Mit diesem verdienten Sieg im Rücken, wollen wir am 12. Oktober in Kieselbronn zwei Zähler mit nach Hause nehmen.

Herren I - SG Wilferdingen-Nöttingen     9:1

 

Nach dem komplett verkorksten Saisonstart am Wochenende zuvor gegen die starken Gegner aus Wössingen (2:9) galt es am Freitagabend zur alten Stärke zu finden. Für den verhinderten Kapitän Gabriel Gerhardt spielte Lucas Dollansky.

Gegen die Remchinger setzte man dieses mal wieder auf die gewohnten Doppel der Vorsaison.

Das Erfolgsduo um Do/Gerhardt A. sowie das Doppel 3, bestehend aus unseren zwei Neuzugängen Schmidt/Schneider, konnten ohne Probleme ihre Begegnung für sich entscheiden. Währenddessen mussten Schmid/Dollansky fünf Sätze lang kämpfen bis auch sie ihre Gegner bezwingen konnten. Somit war die 3:0 Führung nach den Doppeln perfekt.

Zu den Einzelpartien lässt sich in aller Kürze sagen, dass ein Fortschritt der Leistung im Vergleich zur letzten Woche bei allen zu sehen war. 

Alle konnten mit mehr oder auch weniger Aufwand ihre Spiele gewinnen. Lediglich Marcel Schmid musste sich unglücklich im fünften Satz geschlagen geben. 

9:1 lautete letztendlich das Endergebnis, mit dem man sehr zufrieden sein kann. Nun heißt es am 4. Oktober gegen Ersingen genau so weiter zu machen.