TTC Tiefenbronn e.V.
TTC Tiefenbronn e.V.

Damen Verbandsliga

V.l.n.r.: Kathrin Micke, Ann-Kathrin Zahn, Tina Stephan und Miriam Lechler

Damen I - TTC Wiesloch-Baiertal     3:8

 

Mit großen Hoffnungen reiste unser Damenquartett Miriam Lechler, Ann-Kathrin Zahn, Kathrin Micke und Eileen Geiger in die Ferne nach Wiesloch-Baiertal zum Kellerduell.

Angekommen in der Dunkelheit wartete das Team bis kurz nach 20 Uhr auf die Gastgeber, bis die Halle geöffnet werden konnte. Dann ging es rein in den "Eisschrank" und die Eingangsdoppel gingen ruckzuck ohne eine reelle Chance an die Gastgeber.

In der ersten Einzelserie konnten Miriam und Kathrin ihre Matches souverän gewinnen. Leider verlor Anne in einem spannenden und hart umkämpften Match gegen die Nr.1 der Gäste mit 2:3. Eileen hatte ihren ersten Einsatz bei Damen 1 und konnte phasenweise sehr gut mithalten. Am Ende reichte es nicht ganz und sie musste ihrer Gegnerin zum 3:1 Sieg gratulieren. Somit ging es mit einem Rückstand von 2:4 in die zweite Einzelserie.

Das Spitzenspiel von Miriam gegen Sonja Wieland war geprägt von rasanten Ralleys und Schmetterarien, man kennt sich seit der Jugend aus vielen spannenden Duellen - keine schenkte der anderen etwas. Am Schluss hatte Sonja Wieland das Quäntchen Glück auf ihrer Seite und konnte das Match für sich mit 3:1 entscheiden. In der Folge mussten sich Kathrin und Eileen in ihren Einzeln trotz aufopferungsvollem Kampf geschlagen geben.

Nach dem Zwischenstand von nun 3:7 spielte Miriam ihr drittes Match. Trotz letztem Einsatz reichte es leider nicht und Miriam musste der Nr. 3 der Gäste zum 3:1 Sieg gratulieren.

Am Ende stand eine 3:8 Niederlage im Kellerduell zu Buche - jetzt gilt es den Blick nach vorne zu richten, die letzten Reserven im Team zu mobilisieren, um in den restlichen 3 Spielen gegen Käfertal 1, Käfertal 2 und Langensteinbach die Punkte einzufahren, damit der Anschluss im Abstiegskampf nicht verpasst wird.

Daher dücken wir dem gesamten Team ganz fest die Daumen, damit die sportliche Wende eingeleitet werden kann. Über einen regen Zuschauerzuspruch und deren Unterstützung am kommenden Samstag im Heimspiel würde sich das Team sehr freuen.

Damen I - TTV Nüstenbach     7:7

 

Damen I sammelt ersten wichtigen Punkt für die Mission Klassenerhalt!

Am Freitagabend um 19:00 Uhr empfing unsere erste Mannschaft die Damen vom TTV Nüstenbach zum Punktspiel in der Gemmingenhalle. Beide Mannschaften traten in den jeweiligen Stammaufstellungen an und erfahrungsgemäß war von einem knappen Spielverlauf auszugehen - was sich auch Bewahrheiten sollte. Unsere Damen legten mit dem Doppel Lechler/Micke gut los, welches Ihre Begegnung 3:0 gewinnen konnte. Das Doppel 2 mit Zahn/Stephan verlor Ihr Spiel knapp im fünften Satz.

In den Einzeln zog Miriam Lechler gegen die starke Nüstenbacherin Miriam Walldorf den Kürzeren und verlor Ihr Spiel knapp im fünften Satz zum 1:2 Zwischenstand.

Danach zog der TTC Tiefenbronn mit 3 Siegen in Serie durch Ann-Kathrin Zahn, Tina Stephan und Kathrin Micke auf eine 4:2 Führung davon. So schön, so gut. Die Führung sollte aber nur kurz bestehen, denn der TTV Nüstenbach legte ebenfalls mit drei direkten Einzelsiegen nach. Miriam, Ann-Kathrin und Tina mussten Ihren Gegnerinnen gratulieren. Schon lagen wir wieder mit 4:5 zurück. Nur Kathrin behielt im zweiten Durchgang gegen Ihre Gegnerin einen kühlen Kopf und gewann Ihr zweites Einzel zum 5:5 Ausgleich. 

Die entscheidende Schlussphase stand an: Tina konnte sich gegen die Nummer 1 der Gegnerinnen nach vier knappen Sätzen nicht durchsetzen, während Miriam und Ann-Kathrin ihre Spiele gewinnen konnten. Somit lagen wir 7:6 vorn und das Unentschieden und der erste Punkt in der laufenden Saison war gesichert! 

Aber für den Sieg fehlte noch der Schlussakkord. Dieser Aufgabe stand Kathrin gegenüber, die leider in vier knappen Sätzen der an diesem Abend ungeschlagenen Gegnerinnen unterlegen war. Somit kam es zur Punkteteilung und einem leistungsgerechten 7:7 Unentschieden.

Wenn man das Ball- und Satzverhältnis genauer betrachtet, erkennt man, dass ein Sieg durchaus in greifbarer Nähe war. Denn unsere Damen erspielten sich 518:483 Bälle und 29:25 Sätze. 

Trotzdem muss man jeden Punkt mitnehmen um um den Klassenerhalt mitspielen zu können. Aktuell stehen unsere Damen mit 1:9 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz und sind damit Vorletzter. Es geht aber immer weiter und für weitere spannende Spiele wird garantiert.