TTC Tiefenbronn e.V.
TTC Tiefenbronn e.V.

Herren Kreisliga

V.l.n.r.: Lucas Dollansky, Florin Anton, Tobias Micke, Hans-Peter Lechler, Nicolai Raith, Tim Kristek

Herren II - SV Büchenbronn     9:3

 

Nach dem souveränen Saisonauftakt ging es im zweiten Spiel der Saison gegen den Vizemeister der vergangenen Saison 2018/19. Das zuvor klar festgesteckte Ziel war ein Sieg gegen den SV Büchenbronn und in diesem Zuge lief man mit (beinahe) Bestbesetzung auf.  So konnte man in den Doppeln mit 2:1 in Führung gehen, nachdem unser Doppel Zwei Stephan/Lechler das Büchenbronner Doppel klar mit 3:0 in die Schranken wies. Auch unser Paradedoppel Dollansky/Raith konnte sich nach anfänglichen Startschwierigkeiten mit 3:1 gegen Zechiel/Valentincic durchsetzen, insbesondere Nico holte hierbei die Kastanien aus dem Feuer. Nur das Doppel Micke/Anton musste sich trotz 2:0 Satzführung am Ende knapp gegen Barth/Brauch geschlagen geben.

 

In den Einzelpartien ging es anschließend spannend weiter: Dollansky konnte mit einer bärenstarken Leistung die routinierte Nummer Eins der Büchenbronner Zechiel mit 3:2 bezwingen, wohingegen Stephan seine Leistung an diesem Abend als klarer Favorit nicht abrufen konnte und gegen Barth mit 2:3 unterlag. Somit lautete der Zwischenstand 3:2 und die knappe Führung konnte beibehalten werden.

Das mittlere Paarkreuz des TTC lieferte eine Leistung ab, die sich gewaschen hatte. Sowohl Lechler, als auch Raith konnten ihre Gegner Bischoff und Scholl jeweils mit einem überaus deutlichen 3:0 von der Platte fegen. Durch diese Einzelerfolge konnten wir den Vorsprung auf 5:2 ausgebauen.

Die darauffolgenden Partien des hinteren Paarkreuzes waren um einiges spannender. Währen sich Micke in seinem Spiel gegen Valentincic knapp mit 3:2 durchsetzen konnte, musste sich Anton mit 11:13 im Entscheidungssatz dem Büchenbronner Brauch geschlagen geben. Damit war der Zwischenstand 6:3 und ein Sieg in greifbarer Nähe gerückt.

 

Während Stephan sein zweites Einzel kampflos geschenkt bekam, zeigte Dollansky noch einmal deutlich, aus welchem Holz er geschnitzt ist. Ein ungefährdeter 3:0 Erfolg über Barth stellte den Spielstand auf 8:3. Den entscheidenden Punkt zum Sieg holte Raith erneut mit einem deutlichen 3:0 Sieg gegen seinen Lieblingsgegner Bischoff. Somit konnte die Partie verdient mit 9:3 gewonnen werden, wodurch unsere Zweite nun wieder auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken konnte, während der Rivale vom TTC Neuhausen mit einem Spiel Vorsprung die vorübergehende Tabellenführung übernommen hat.

Herren II - SC Pforzheim     9:1

 

Im ersten Punktspiel der neuen Saison wartete der Aufsteiger aus der A-Klasse auf unsere Zweite. Da man in dieser Saison ganz oben in der Tabelle angreifen möchte, sollte gegen das Team aus dem Würmtal ein deutlicher Auftakterfolg das Ziel sein.

Bereits in den Eingangsdoppeln konnten wir die Weichen auf Erfolg stellen: Dollansky/Raith spielten nahezu fehlerfrei und ließen ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance. Unweit schwerer taten sich Lechler/Kristek, dennoch behielten sie im fünften Satz die Oberhand über das Pforzheimer Spitzendoppel. Micke/Anton konnten sich ebenfalls durch eine starke Leistung mit 3:0 in die Siegerliste eintragen.

Im vorderen Paarkreuz konnten Dollansky und Raith souverän auf 5:0 erhöhen. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte schließlich geteilt. Lechler musste nach gewohntem Kampf seinem Kontrahenten zum Ehrenpunkt gratulieren; währenddessen zeigte Micke eine taktisch ansprechende Leistung und erhöhte auf 6:1.

Anton und Kristek konnten im hinteren Paarkreuz ebenfalls überzeugen und stellten den Spielstand auf 8:1. Im letzten Spiel des Abends dominierte Dollansky Pforzheims Nummer Eins nach Belieben und wickelte den deutlichen Auftaktsieg in trockene Tücher.