TTC Tiefenbronn e.V.
TTC Tiefenbronn e.V.

Herren Kreisliga Staffel 2

Herren II - TTV Hohenwart II     9:3
 
Am 25. Januar empfingen wir unsere Gäste aus Hohenwart.
In den Doppeln konnten lediglich Lechler / Sawilla einen souveränen 3:0 Sieg für unser Punktekonto einsammeln. Kristek / Anton und Tittjung / Tittjung mussten ohne Chance auf einen Sieg die Segel streichen. Mit einem Stand von 1:2 starteten wir in die Einzeldurchgänge.
Diese Rücklage konnten Lechler und Sawilla unmittelbar in eine 3:2 Führung drehen, ehe der Gegner wieder zum 3:3 ausgleichen konnte. Kristek musste sich in einem knappen Spiel nach vier Sätzen geschlagen geben.
Anton, Tittung M., und Tittjung A. spielten stark auf und konnten unsere Führung wiederherstellen: 6:3.
Sawilla erhöhte in einem umkämpften Spiel über die volle Satzdistanz auf 7:3, ehe Lechler und Kristek den Schlussstrich zogen und unseren Sieg mit 9:3 perfekt machen konnten.
9:7 Arbeitssieg in Ispringen
 
Mit gemischten Gefühlen fuhren die Herren Zwei zum letzten Auswärtsspiel nach Ispringen.
In den Eingangsdoppeln konnte sich das Team den wichtigen Vorsprung von 2:1 erarbeiten. Besonders erwähnenswert ist der glatte 3:0 Doppelsieg von M. Tittjung / T. Micke gegen die beiden Oldies Steudle / Gräser.
In der Folge lief es in der erste Einzelserie sehr schleppend und wir mussten mit einem 4:5 Rückstand in den zweiten Durchgang starten. Timo Stephan, Hans-Peter Lechler und Martin Sawilla drehten nun mächtig auf und konnten ihre Spiele gewinnen.
Mit einem 7:5 Vorsprung ging es in die letzten drei Einzel; hier war nochmals höchste Spannung geboten. Spät in der Nacht lieferte Markus Tittjung ein denkwürdiges und kampfbetontes Match gegen Steudle ab, dass uns in die Lage versetzte, mit einem 8:7 in das Schlussdoppel zu gehen.
Hier zeigten unsere Youngsters Timo Stephan / Martin Sawilla ihre spielerische Klasse zum wiederholten Male und konnten das Doppel mit 3:0 gewinnen.
Mit diesem Arbeitssieg trat das Team die nächtliche Heimreise an. Somit konnten Herren Zwei die Vorrunde mit einem hervorragenden dritten Platz abschließen und hat nun alle Optionen auf einen Relegationsplatz in der Rückrunde.
Herren II - TTC Hamberg     9:6
 
Ein packendes Derby im „Hamberger Tischtennistempel“; zweifellos ist es für jede Auswärtsmannschaft schwierig in den engen Verhältnissen im Keller des St. Wolfgang-Zentrums zu bestehen.
Dass dies unserer 2. Mannschaft gegen die Hamberger Elite gelungen ist, kann man nur auf die spielerische Klasse gepaart mit der notwendigen Nervenstärke gerade unserer vier jungen Spieler Timo Stephan, Martin Sawilla, Dominik Wirth und Tobias Micke zurückführen. Vervollständigt mit den beiden Altmeistern Konrad Wirth und Hans-Peter Lechler präsentierten wir uns als sehr gefestigte Mannschaft und konnten nach anfänglichem Rückstand einen verdienten, wenn auch knappen Sieg mit nach Hause nehmen.
 
Folgende 5 Einzelspiele sind besonders zu erwähnen:
 
Timo Stephan erzielte im besten Spiel des Abends mit hochklassigen Ballwechseln gegen Sven Holler einen 3:1-Erfolg und konnte somit den anfänglichen Rückstand entscheidend verkürzen.
 
Martin Sawilla, reaktionsschnell und mit einer unglaublichen Leistungsentwicklung in den letzten sechs Monaten, spielte gegen den trickreich aufschlagenden und äußerst routinierten Andreas Leicht sein bestes Tischtennis. Martin blockte selbst platzierteste Topspins derart gekonnt, dass er nach seinem nie gefährdeten Sieg die faire Gratulation des Gegners entgegennehmen konnte.
 
Hans-Peter Lechler, unsere „Kampfmaschine“ am Tisch zelebrierte erneut ein Spiel mit offenem Ausgang bis zum letzten Ballwechsel im fünften Satz gegen Hambergs „Urgestein“ Markus Raible. Selbst Rückstände verarbeitet Hans-Peter in positive Energie und zwingt so seine Gegner immer wieder in die Knie.
 
Dominik Wirth, aufgrund der Doppelbelastung mit Fußball praktisch ohne Trainingseinheiten „gehandicapt“, erzielte im hinteren Paarkreuz einen wichtigen Fünf-Satz-Erfolg gegen den sehr aggressiv angreifenden Markus Läpple. Hier entschieden letztendlich die Kleinigkeiten, wie versierte Aufschläge und gutes Blockspiel über Sieg und Niederlage.
 
Tobias Micke konnte im letzten Einzelspiel des Abends einen perfekten Spielablauf gestalten und einen deutlichen 3:0 Satzerfolg herausholen und damit den Siegpunkt erzielen. Seinem typischen Spiel mit peitschenden Topspins war es zu verdanken, dass sein Gegner zu keiner Zeit in der Partie die Oberhand gewinnen konnte, um Tobias ernsthaft zu gefährden.

Summa Summarum ein toller Fight in Hamberg!
Herren II - SV Büchenbronn     9:7
 
Am Freitagabend trat unsere Zweite Mannschaft gegen den Tabellenführer aus Büchenbronn an. Die Aussichten vor Spielbeginn waren mager, jedoch war die Möglichkeit eines Unentschiedens sicherlich vorhanden.
Der TTC lag nach den Doppeln früh mit 1:2 zurück, nur Stephan / Sawilla konnten ihre Partie mit 3:1 für sich entscheiden.
Auch die anschließenden beiden Einzelpartien konnten die Gäste aus dem Pforzheimer Höhenstadtteil für sich entscheiden. Stephan unterlag Zechiel mit 2:3, Wirth konnte gegen den bis dato ungeschlagenen Kosik wenig ausrichten und unterlag mit 1:3 Sätzen. Somit stand es zu diesem Zeitpunkt 1:4 aus Sicht des TTCs. 
Auf unser mittleres und hinteres Paarkreuz war an diesem Abend allerdings Verlass: Miriam Lechler schlug Bischoff mit 3:1, Hans-Peter Lechler gewann dank einer spektakulären Aufholjagd im fünften Satz noch mit 11:9 Punkten. Mannschaftsführer Sawilla bezwang Kling mit 3:1, Kristek behielt durch ein deutliches 3:0 über Brauch die Oberhand.
Dies bedeutete die erste Führung für den TTC, jedoch hatten die Gäste postwendend eine Antwort parat. Unserem vorderen Paarkreuz gelang leider auch im zweiten Durchgang kein Punktgewinn. 
Miriam Lechler musste in ihrem zweiten Spiel klein beigeben, Hans-Peter Lechler konnte sich am Nebentisch auf seine Erfahrung verlassen und fuhr seinen zweiten Tageserfolg ein.
Im hinteren Paarkreuz sollte sich also die Partie entscheiden: Sawilla schlug Brauch deutlich und auch unser bärenstarker Ersatzspieler Kristek konnte sein zweites Einzel mit 3:0 gewinnen.
Somit hatte das hintere Paarkreuz ihr Möglichstes getan und dem TTC vier Spielgewinne beschert - eine phänomenale Leistung der beiden Jüngsten im Team.
Mit einer 8:7 Führung ging man, bereits mit einem Unentschieden in der Tasche, in das abschließende Doppel.
Im ersten Satz unterlagen Stephan / Sawilla knapp, doch nun kam Coach und Mentor Konrad Wirth ins Spiel. Er hielt eine packende und ermutigende Rede und brachte unsere Jungs wieder auf Kurs. Sie gewannen den zweiten und dritten Satz mit 11:8 und 11:9 Punkten. Da sich die Gäste jedoch den vierten Satz sichern konnten, ging auch das Schlussdoppel in den Entscheidungssatz. Hier lieferten die Tiefenbronner eine bärenstarke Leistung ab und konnten den 9:7 Erfolg über den Tabellenführer in trockene Tücher wickeln.
 
Herren II - TV Huchenfeld     9:1
 
Einen wahren Kantersieg konnte unsere Zweite, trotz des Ausfalls von drei Spielern, gegen das Tabellenschlusslicht aus Huchenfeld feiern.
Sawilla / Micke, Lechler / Kristek, Anton / Weiss, Hans-Peter Lechler (2), Martin Sawilla (1), Tobias Micke (1), Florin Anton (1) und Lucas Weiss (1) punkteten für den TTC.
Herren II - TTV Hohenwart II     8:8
 
Aufgrund der noch anhaltenden Urlaubszeit und der Abstellung von Martin Sawilla in die erste Mannschaft musste unsere Zweite mit vier Ersatzspielern in Hohenwart antreten. Allerdings zeigte sich an diesem Abend: der TTC ist auch in der Breite hervorragend aufgestellt.
Am Ende eines wahren Krimis trennte man sich 8:8 Unentschieden, in anbetracht der Satzbilanz von 31:31 auch das gerechte Ergebnis. Stephan / Micke, Timo Stephan (2), Tim Kristek (2) Florin Anton (1) und Amelie Tittjung (2) holten die Punkte für den TTC.