TTC Tiefenbronn e.V.
TTC Tiefenbronn e.V.

Das Jahr 2020 beim TTC Tiefenbronn

Herren I Meister der Bezirksklasse - Damen I auch weiterhin in der Verbandsliga

 

Im Laufe der vergangenen Woche wurde bekannt, dass in allen Ligen Tischtennisdeutschlands die Saison abgebrochen wird und die Abschlusstabelle von vor der coronabedingten Aussetzung des Spielbetriebs gewertet wird.

Mit diesem gravierenden Einschnitt steht aber auch fest, dass sich unsere 1. Herrenmannschaft fortan Meister der Bezirksklasse Pforzheim 2020 nennen darf und nach zwei Jahren wieder in Bezirksliga Süd aufsteigen wird. Auf überregionaler Ebene warten auf das Team um Kapitän Adrian Gerhardt und Spitzenspieler Duc-An Do spannende Begegnungen und sehr starke Gegner. Als eine wahre Verstärkung in dieser Saison stellten unsere beiden Neuzugänge Marcel Schmidt und Tilo Schneider dar, die auf ihren Positionen zuverlässig punkteten. Nach schwächerem Beginn in die Spielzeit konnte das Team gegen Ende der Hinrunde aufdrehen und im Spitzenspiel den damaligen Tabellenführer aus Ittersbach bezwingen. Deren Patzer zu Beginn der Rückrunde konnten unsere Akteure ausnutzen, wenn auch mit denkbar knappen Erfolgen in Ersingen und Wilferdingen. Bis zum Abbruch der Saison konnten wir den Platz an der Sonne verteidigen und den Vorsprung auf die Verfolger etwas ausbauen. Besonders bemerkenswert ist, dass der TTC die mit Abstand jüngste Mannschaft in der Bezirksklasse ins Rennen geschickt hat - drei Spieler sind 23 oder jünger und lediglich einer musste bereits die Grenze von 40 Lenzen überschreiten. Ein großes Dankeschön geht an Lucas Dollansky, Nicolai Raith, Timo Stephan, Tobias Micke und Tim Kristek, welche nahezu die komplette Saison der verletzungsgebeutelten "Ersten" unter die Arme gegriffen haben und ohne deren Hilfe die Meisterschaft unmöglich gewesen wäre. Sobald diese surrealen Corona-Zeiten vorbei sind, steht auch einer amtlichen Meisterfeier nichts mehr im Wege, die Vorfreude wird durch das lange Warten nur umso größer sein!

 

Auch unsere Damen I konnten ihr selbstgestecktes Saisonziel "Klassenerhalt" durch eine famose Aufholjagd in der Rückrunde erreichen und werden somit auch in der kommenden Spielzeit in der Verbandsliga aufschlagen. Nach einer berufsbedingten äußerst durchwachsenen Hinrunde stabilisierte sich das Team im zweiten Abschnitt der Saison und punktete regelmäßig - sogar der ein oder andere unerwartete Zähler gesellte sich auf die Haben-Seite der Mannschaft um die Spielführerinnen Anne Zahn und Tina Stephan. In allen Mannschaftsteilen konnte eine deutliche Leistungssteigerung ausgemacht werden, auch eine taktische Umstellung der Doppel trug unmittelbar Früchte.

Da sich auch unsere 2. Damenmannschaft in der Verbandsklasse Süd gehalten hat, wird der TTC Tiefenbronn in der kommenden Saison erneut mit doppelter Frauenpower auf überregionaler Ebene agieren - als einziger Verein im Tischtennisbezirk.

Auch Herren II und Herren III steigen auf

 

Eigentlich hätte unsere zweite und dritte Herrenmannschaft am kommenden Wochenende in der Relegation um den Aufstieg gespielt, da diese Spiele allerdings abgesagt wurden, schwebten die Teams lange im Ungewissen. Der Verband hat nun entschieden, dass alle Aufstiegsrelegationsteilnehmer zu direkten Aufsteigern werden, was dem TTC Tiefenbronn mit einer Meisterschaft und insgesamt drei Aufstiegen das erfolgreichste Jahr seiner Vereinsgeschichte beschert.

In der Kreisliga hatte sich unsere Zweite vor der Saison das Ziel des Aufstiegs in die Bezirksklasse gesteckt. Mit lediglich einer Niederlage gegen den TTF Pforzheim und einem Unentschieden im Derby gegen den TTC Hamberg spielte das Team eine sehr starke Saison und sicherte sich völlig verdient das Aufstiegsticket. An dieser Stelle gehen die besten Wünsche an den TTF Pforzheim I, die ohne Verlustpunkt und völlig verdient Meister werden konnten.

Die jüngste Mannschaft der Kreisliga kam wieder Mal aus Tiefenbronn und wusste in allen Mannschaftsteilen sehr zu gefallen. Im vorderen Paarkreuz konnte sich Lucas Dollansky eine 20:9 Bilanz erspielen, Nico Raith wäre mit 20:1 um ein Haar die perfekte Saison geglückt. In der kommenden Spielzeit wird er völlig verdient unsere Zweite als neue Nummer Eins anführen!

Auch unser "Alterspräsident" Hans-Peter Lechler sorgte mit seinem unerreichten Kampfgeist für einige Highlights und rasante Aufholjagden in bereits verloren geglaubten Spielen. Eine seiner besten Saisons spielte auch Tobias Micke, der zuverlässig punktete und lediglich 3x seinem Gegner zum Sieg gratulieren musste. Besonders gut taten selbstverständlich die beiden Derbysiege gegen Neuhausen, die man dadurch auf Distanz halten konnte. In der kommenden Saison warten in der Bezirksklasse natürlich ganz andere Kaliber auf die Mannschaft und das Ziel lautet bereits jetzt: irgendwie den Klassenerhalt zu erreichen.

Eine Klasse tiefer, in der A-Klasse, konnte unsere Dritte ebenfalls als Zweitplatzierter ein Aufstiegsticket in die Kreisliga erspielen. Die einzigen beiden Niederlagen gegen den Klassenprimus verdeutlichen auch hier die starke Spielzeit der Mannschaft um Tim Kristek und Spielführer Herbert Müller. Ein großes Dankeschön geht an Tina Stephan und Tobias Micke, die den tollen Erfolg durch zahlreiche Einsätze erst möglich gemacht haben. Zur neuen Saison wird es einige personelle Wechsel geben, wir wünschen der Mannschaft aber dennoch alles Gute und das nötige Quäntchen Glück um sich in einer starken Kreisliga zu behaupten und über dem Strich zu bleiben.