TTC Tiefenbronn e.V.
TTC Tiefenbronn e.V.

Vorrunde / Rückrunde

Robert Gerlich

Manfred Schwippert

Martin Sawilla

Michael Micke

Stefan Jost

Gunnar Altendorf

 

Herren 4: 07.03.2015 – 9:4 gegen TV Kieselbronn 4

                 09.03.2015 – 1:9 gegen SV Büchenbronn 2

Im vorletzten Spiel gegen den TV Kieselbronn 4 konnten wir alle 3 Doppel für uns verbuchen, alle jedoch erst im 5. Satz und teilweise auf der letzten Rille. Im ersten Durchgang verloren wir zwei Spiele, eins in der Mitte und eins im hinteren Paarkreuz. Im zweiten Durchgang schien das Spiel nach 2 Niederlagen im vorderen Paarkreuz komplett zu kippen, das mittlere Paarkreuz konnte jedoch die fehlenden Punkte zum Sieg einfahren.

Die Ergebnisse im Einzelnen: Doppel 3:0, Robert Gerlich 1:1, Manfred Schwippert 1:1, Michael Micke 2:0, Stefan Jost 1:1, Gunnar Altendorf 1:0, Thomas Spieth 0:1

Damit war klar, dass wir am drauffolgenden Montag gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SV Büchenbronn 2 mindestens 6 Punkte holen mussten. Jetzt ging es um jedes Spiel, da unser direkter Verfolger aus Engelsbrand nur wenige Spiele im Rückstand lag und nur noch den Tabellenletzten als Gegner hatte – da konnte ein 9:0 vorausgesetzt werden.

Unter besten Voraussetzungen, Heimspiel ohne Ersatz, traten wir also gegen die Büchenbronner an – leider schien es nicht unser Tag zu werden und wir mussten alle Doppel abgeben. Unsere Talfahrt setzte sich auch deutlich in den Einzeln fort – Michael Micke konnte den einzigen Punkt holen, sodass das Ergebnis mit 1:9 nicht ganz so blamabel aussah.

Wie zu erwarten ließen am Samstag die Engelsbrander gegen Ispringen nichts anbrennen und gewannen 9:0. Damit sind wir punktgleich mit 4 Spielen Rückstand (bei knapp 100 Spielen in der Rückrunde) hinter Engelsbrand auf den 3. Tabellenplatz zurückgefallen – aus ist der Traum von einem Relegationsspiel und einem möglichen Aufstieg in die Kreisklasse A, schade.

02.02.2015 Herren 4 spielt sich auf Relegationsplatz

Punktgleich, aber mit besserem Spielverhältnis, empfingen wir die direkt vor uns platzierte zweite Mannschaft vom TV Engelsbrand. Mit 2:1 nach den Doppeln gingen sowohl das erste als auch das mittlere Paarkreuz ausgeglichen aus. Erst das hintere Paarkreuz, mit Stefan Jost und Gunnar Altendorf, warf zwei Punkte in die Waagschale – ausbaufähiger Zwischenstand 6:3. Die nächsten 3 Spiele gingen komplett nach Engelsbrand, weg war der Vorsprung. Doch wir ließen uns nicht nervös machen und konnten die nächsten Spiele zum 9:6 heimbringen – damit stehen wir auf dem zweiten Tabellenplatz, den wir in den drei noch ausstehenden Spielen, wenn alles "normal" läuft, halten sollten.

Es spielten: Robert Gerlich 1:1, Manfred Schwippert 0:2, Martin Sawilla 1:1, Michael Micke 1:1, Stefan Jost 2:0, Gunnar Altendorf 2:0, Doppel 2:1

Herren IV besiegt TV Öschelbronn IV mit 9:6

Am Samstag, dem 31.1., spielten wir auswärts gegen den Tabellen-Sechsten aus Öschelbronn. Es kam für uns zu einem Auftakt nach Maß: alle 3 Eingangsdoppel konnten wir als Siege für uns verbuchen. Die anschließenden Siege von Manfred Schwippert und Robert Gerlich brachten unser Team mit 5:0 in Führung. Nachdem dann im mittleren Paarkreuz Stefan Jost und Michael Micke nicht punkten konnten, schien sich das Blatt gegen uns zu wenden. René Pfeffing gelang es nicht, sich gegen das Öschelbronner Urgestein G. Geiger durchzusetzen, Gunnar Altendorf bewies jedoch mit einem Sieg über S. Urbschat Nervenstärke; Punktestand 6:3. Zu Beginn der 2. Hälfte der Begegnung führten Niederlagen unseres 1. Paarkreuzes zum 6:5; nach einem ausgeglichenen Ergebnis in der Mitte lag der Sieg nun in greifbarer Nähe. Mit Siegen in jeweils 3:1 Sätzen konnte unser 3. Paarkreuz die noch fehlenden 2 Punkte zum 9:6 tatsächlich „einfahren“ und damit die Chance auf das Erreichen des Relegationsplatz wahren. Beim Hin und Her in den letzten 2 Spielen war es schon beruhigend, dass unser bereits begonnenes Schlussdoppel sicher mit 2:0 Sätzen in Führung lag.

Aufstellung: Gerlich 1:1, Schwippert 1:1, Micke 1:1, Jost 0:2, Altendorf 2:0, Pfeffing 1:1, Doppel 3:0

Vorrunde

Herren IV – TTC Neuhausen III:   9:0

 

Wie jedes Jahr startete die 4. Herrenmannschaft mit dem „Biet-Duell“ gegen Neuhausen. Leider musste Neuhausen stark ersatzgeschwächt antreten, sodass es nicht wie üblich nach spannenden Spielen zu einem engen Ergebnis kam, sondern zu einem klaren 9:0-Sieg mit einem einzigen Satzverlust auf Tiefenbronner Seite.

Es spielten Robert Gerlich, Manfred Schwippert, Martin Sawilla, Michael Micke, Stefan Jost und Gunnar Altendorf

15.09.2014 gegen TTC Neuhausen 3   9:0

 

Wie jedes Jahr startete die 4. Herrenmannschaft mit dem „Biet-Duell“ gegen Neuhausen. Leider musste Neuhausen stark ersatzgeschwächt antreten, sodass es nicht wie üblich nach spannenden Spielen zu einem engen Ergebnis kam, sondern zu einem klaren 9:0-Sieg mit einem einzigen Satzverlust auf Tiefenbronner Seite.

Es spielten Robert Gerlich, Manfred Schwippert, Martin Sawilla, Michael Micke, Stefan Jost und Gunnar Altendorf

22.09.2014 - 9:0 gegen TTF Ispringen 3 

 

Nach unserem erfolgreichen Saisonauftakt in der Vorwoche gegen Neuhausen, konnten wir auch die zweite Begegnung in Ispringen siegreich beenden. Durch diesen deutlichen Auswärtserfolg haben wir uns vorrübergehend mal an die Tabellenspitze gesetzt.

 

Aufstellung : Robert Gerlich, Manfred Schwippert, Michael Micke, Stefan Jost, Gunnar Altendorf, Lucas Weiss

16.09.2014 - 9:6 gegen Polizei SV Pforzheim 2

Mit 2-fachem Ersatz mussten wir die Reise zum Tabellendritten antreten. Thomas Spieth und        Rene Pfeffing erwiesen sich an diesem Abend jedoch als echte Glücksgriffe und hatten gemeinsam mit insgesamt 5 Punkten maßgeblichen Anteil an unserem Auswärtserfolg. In der spannenden und jederzeit ausgeglichenden Partie setzten unsere beiden Joker nach fast 3 Stunden Spieldauer den Schlusspunkt.

Aufstellung: Manfred Schwippert 1:1, Michael Micke 1:1, Stefan Jost 0:2, Gunnar Altendorf 1:1,  Thomas Spieth 2:0, Rene Pfeffing 2:0, Doppel 2:1

Polizei SV Pforzheim II : Herren IV      6:9

 

Mit 2-fachem Ersatz mussten wir die Reise zum Tabellendritten antreten. Thomas Spieth und        Rene Pfeffing erwiesen sich an diesem Abend jedoch als echte Glücksgriffe und hatten gemeinsam mit insgesamt 5 Punkten maßgeblichen Anteil an unserem Auswärtserfolg. In der spannenden und jederzeit ausgeglichenen Partie setzten unsere beiden Joker nach fast 3 Stunden Spieldauer den Schlusspunkt.

Aufstellung : Manfred Schwippert 1:1, Michael Micke 1:1, Stefan Jost 0:2, Gunnar Altendorf 1:1, Thomas Spieth 2:0, Rene Pfeffing 2:0, Doppel 2:1